Gruber: Nahverkehr wird deutlich günstiger

„Die große Tarifreform des Verkehrsverbundes Stuttgart zahlt sich für Pendler und Einzelfahrer in barer Münze aus, weil die meisten Fahrten künftig durch weniger Zonen führen“, sagt der Landtagsabgeordnete Gernot Gruber. Ab April nächsten Jahres verschmelzen die 52 Tarifparzellen des VVS zu vier geschlossenen Ringen um die Stuttgarter Kernzone. „Wer beispielsweise wie ich von Backnang nach Stuttgart fährt, zahlt nur noch vier statt wie bisher fünf Zonen“, sagt der Backnanger Sozialdemokrat.

Im Ergebnis sparen Bus-, S-Bahn- und Zugfahrer sowohl beim Einzelfahrschein als auch beim Tages- und Jahresticket; und zwar je nach Fahrstrecke bis zu einem Drittel der aktuellen Preise. „Weil Jahreskarten meist gleich um mehrere hundert Euro günstiger werden, wird der Umstieg auf den umweltfreundlichen Nahverkehr finanziell attraktiver“, freut sich Gruber. Finanziert wird die Vergünstigung mit rund 42 Millionen Euro, die die Stadt- und Landkreise des Verbundgebietes und das Land zuschießen.

Gruber hat sich beim VVS-Geschäftsführer Horst Stammler rückversichert, dass auch diejenigen in den Genuss der Vergünstigung kommen, die sich Ende dieses Jahres eine Jahreskarte kaufen. „Bei Monatszahlern soll die Rate umgestellt werden und Jahreszahler bekommen eine entsprechende Gutschrift“, beteuert der Abgeordnete und ergänzt: „Damit profitieren die treuesten Bahnkunden, die die Grundfinanzierung des Nahverkehrs stemmen und die doch von den vielen Verspätungen und Zugausfällen der letzten Jahre stark gebeutelt wurden.“

Jahreskarten: Berufspendler zwischen Murrhardt und Stuttgart zahlen künftig für ihre Firmenjahreskarte 1587 Euro statt 2100 Euro (-24 Prozent); die Jedermannjahreskarte zwischen Backnang und Stuttgart kostet 1430 Euro statt 1670 Euro (Ersparnis: 14,4%).

Einzelfahrscheine: Von Murrhardt nach Stuttgart sinkt der Fahrpreis von 8,60 Euro auf 6,50 Euro, also eine Ersparnis von 2,10 Euro bzw. 14 % pro Fahrt. Von Backnang nach Stuttgart-Vaihingen spart man sogar 2,40 Euro. Von Murrhardt nach Oppenweiler  ist nur noch eine statt zwei Zonen zu lösen, sodass der Preis um 40 Cent sinkt auf 2,50 Euro  (-14 %) und von Murrhardt nach Backnang um 1,30 Euro auf 2,90 Euro (-30 %!).

Unverändert bleiben die Ticketpreise, wenn die Anzahl der Zonen gleich bleibt – so zwischen Murrhardt und Sulzbach (1 Zone) oder zwischen Backnang und Ludwigsburg (3 Zonen). Die Fahrt von Backnang nach Marbach verbilligt sich hingegen ebenfalls um 40 Cent auf 2,50 Euro.

Tageskarten: Zwischen Murrhardt und Oppenweiler oder Auenwald kostet das Tagesticket ab Ostern 5,20 Euro für eine Person oder 10,40 Euro für eine Gruppe von bis zu fünf Personen (-15 Prozent); zwischen Backnang und Stuttgart kostet es 10,80 Euro (-30%) für eine Person und 17,00 Euro (-15 %) für die Gruppe; das gesamte Netz kann eine Einzelperson für 13,00 Euro bereisen, die Gruppe für 19,70 Euro (-16 bzw. -1 Prozent).

Weitere Beispiele finden Sie HIER in der von Gernot Gruber erstellten Übersicht.