Im Wahlkreis unterwegs

Die Bilder können jeweils mit einem Klick auf das Bild vergrößert werden.


Seit seiner Wahl in den Landtag hat der Abgeordnete Gernot Gruber das Polizeirevier in Backnang bereits dreimal besucht, um sich ein Bild zur Situation der wichtigen Arbeit vor Ort zu machen.
Dieses Mal beteiligte sich Gruber mit der Dienstgruppe von Thomas Hartmann an einer kompletten Polizeieinsatzschicht. Gruber zeigte sich beeindruckt vom Engagement der souverän auftretenden Polizeibeamten, die Tag und Nacht Ihren Mann und Ihre Frau stehen für unsere Sicherheit. In der Spätschicht war vieles dabei: die Aufnahme von kleinen Auffahrunfällen, die Verfolgung von Sachbeschädigung mit einem Blaulichteinsatz, eine Verkehrskontrolle, Fahren mit hohem Alkoholspiegel und die Aufnahme und Sicherung eines schweren Verkehrsunfalls.

Bei der vom Landtagsabgeordneten Gernot Gruber organisierten Radtour „schwäbischer Wald extrem“ spulten ein Dutzend Radler 152 Kilometer ab. Mit 2000 Höhenmeter bergauf fuhren Sie in gut 7 Stunden durch alle 17 schönen Städte und Gemeinden des Landtagswahlkreises 17.
Der Vorsitzende der Lebenshilfe Rems-Murr, Herrmann Witzig bedankte sich für die Spendensumme von 2355 Euro. Die Idee zur Spendenradtour hatte Grubers Vetter Ralf Kircher aus Welzheim. Mit auf dem Bild: Lebenshilfe-Geschäftsführerin Ursula Urbanski, Stäffeleslauf-Organisator Dietmar Schlagenhauf, Erika Heinisch mit Steffen sowie Annette und Martin Hohnerlein mit Moritz vom Forum für Teilhabe der Lebenshilfe.

Beim Besuch der Waldorfschule in Backnang. Konnte den Schülerinnen und Schüler des Realschulzweigs und der Oberstufe Einblicke in Grundsätze der Aussagenlogik und der Wahrscheinlichkeitsrechnung geben, erläutern wie eine Rentenversicherung mit Zins und Sterblichkeit kalkuliert wird und der Kurs einer Anleihe an der Börse mit dem Marktzins schwankt. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert und auch die anschließende Diskussion über die politische Arbeit eines Abgeordneten hat mir Freude gemacht.

Besuch von zwei neunten Klassen am Max-Born-Gymnasium bei den Lehrer/innen Frau Gscheidle und Herr Kurka – die Schülerinnen und Schüler löcherten mich den Vormittag von den Arbeitszeiten eines Abgeordnetensystems bis zum Schweizer Rentensystem und den aktuellen Beschlüssen der Bundesregierung. In einem Punkt wusste ich mehr: der ehemalige in Stuttgart geborene Postminister Kurt Gscheidle war den jungen Menschen nicht bekannt…

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags habe ich 2014 die Hörschbachschule in Murrhardt besucht und aus dem Buch „Nis Puk – in der Schule stimmt was nicht“ von Boy Lornsen vorgelesen. Die Kinder horchten gebannt zu und was gibt es Schöneres als dankbare Kinderaugen!

Auf meine Vermittlung kam Finanzstaatssekretär Ingo Rust (SPD) zum Gespräch mit Dekan Braun. Es ging darum auszuloten, ob es staatliche Zuschüsse aus dem Denkmalschutz für die traditionsreiche Backnanger Stiftskirche geben kann. Die Stiftskirche beeindruckte als Gebäude und als baden-württembergische Kirche mit vielen wertvollen Kostbarkeiten wie einer Luther-Bibel aus dem Mittelalter oder einem 500 Jahre alten Eichenschrank.

Jedes Jahr: zu Besuch im Ebniseezeltlager Salbengehren zum Frühsport und anschießendem Frühstück.
Die meisten Kinder sind beim Waldlauf und bei der Gymnastik mit Feuereifer dabei.
Einige Kinder freuen sich allerdings mehr über die Brezeln und die „Weckla“, die ich jedes Jahr zum Frühstück mitbringe…

Welzheim-Gardasee-Nonstop-Radtour: Durfte am 20.6./24Uhr den Startschuss geben in Welzheim zur 545 Kilometer langen Nonstop-Fahrradtour an den Gardasee – die 5 Radler um meinen Vetter Ralf Kircher haben es geschafft – vgl. auch den Vorbericht unter http://www.bkz-online.de/node/706413 oder die homepage mit Spendendaten des Kinderhospiz Pusteblume unter http://pusteblume-gardasee.jimdo.com/ .

Mit meiner Frau im Glasmuseum in Spiegelberg bei der der Sonderausstellung Haller Löwenbräu. Einst tranken wir in der gemütlichen Eiche in Murrhardt am Kachelofen eine Halbe Haller für 1,80 DM… (Foto: Haller Tagblatt)

Im Interview im SWR habe ich mich dafür eingesetzt, dass unsere Züge und S-Bahnen wieder pünktlicher fahren müssen!

Habe die landesweiten Zahlen zur Verschuldung der Kreise offengelegt. Der Rems-Murr-Kreis ist leider der Spitzenreiter mit der mit Abstand höchsten Pro-Kopf-Verschuldung im Land. Hier kündigt die Moderatorin in der Landesschau meine Stellungnahme an.

Beim Wettsägen in Backnang-Waldrems – am Ende von der Übersäuerung her so anstrengend wie ein 400-Meter-Lauf. In einem Spontan-Team konnte ich zusammen mit einem Ortschaftsrat Platz 3 erringen!

Mit Emmy Schweizer, Kreisrätin Gislind Gruber-Seibold (meiner Schwester; kandidiert auf Pl.2 bei der Kreistagswahl), Dr. Karlpeter Braun und Gemeinderätin Alexandra Veit (Pl. 1 Gemeinderatswahl) auf dem Markt in Welzheim; anschießend dann im Café Kö in Alfdorf zur Bürgersprechstunde

Dem Ebniseezeltlager spendete ich 3400 Euro für ein mobiles Regendach –
damit alle Kinder auch bei Regen im Trockenen sitzen können.

Mai 2014: Siegerehrung bei den süddeutschen Meiterschaften in der Leichtathletik der großartigen Sportlerinnen und Sportler mit Handicap in Weinstadt.

Gernot Gruber mit Kultusminister Andreas Stoch im Backnanger Feuerwehrgerätehaus

Nach der Spende für das Kirchendach in Berglen-Oppelsbohm – von rechts nach links: Bürgermeister Maximilian Friedrich, Kerstin Straub, Landtagsabgeordneter Gernot Gruber, Bürgermeister Uwe Klinger aus der Partnergemeinde und Pfarrer Wolfgang Peter

Beim Winterfeuer 2013 – von links nach rechts: Bundestagskandidat Alexander Bauer, Bürgermeister Michael Segan,
Landtagsabgeordneter Gernot Gruber, Kreisrätin Gislind Gruber-Seibold und Gemeinderätin Claudia Haller

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker kam auf meine Einladung nach
Murrhardt und sprach zum Thema „Umwelt – Energie – Klimaschutz“.Artikel aus der Murrhardter Zeitung
Auf dem Photo (v. li, n. re.): Ortsvereinsvorsitzender Friedhart Hübler,
Gernot Gruber, Ernst von Weizsäcker, Robert Antretter

Vorlesetage in der Plaisirschule. Gernot Gruber liest aus „Schule schreit der Frieder und die Oma, die kommt mit“ (Gudrun Mebs).Zum vollständigen Bericht

Zu Besuch beim Alfdorfer Solarpionier Kurt Abele

Mit dem Landesforstpräsidenten Max Reger zu Besuch
im Säge- und Hobelwerks Bay

Gentechnikfreie Zukunft säen –
gemeinsam mit Biolandbauer
Gerhard Vogel in Welzheim –
Eberhardsweiler – im Ort, indem
mein Vater aufgewachsen ist

Mit den jungen Sozialdemokraten aus Backnang und Sonja Pauli (Zweitkandidatin) im Wahlkampf

Im Naturfreundehaus mit meinem Freund Klaus-Harald Kelemen: Freiheits- und Arbeiterlieder zum Mitsingen!

Rote grillen Rote in Murrhardt: mit Sonja Pauli und Bundestagsabgeordneten Christian Lange

Sommerfest in Alfdorf

SPD-Sommerfest in Berglen im Feuerwehrgerätehaus in Oppelsbohm

Gernot Gruber liest im Kindergarten vor

Zu Besuch bei Tesat, Weltmarktführer für Satellitentechnik

Zu Besuch auf dem Polizeirevier in Backnang

Ende 2010: Vor dem einzigen Windrad im Rems-Murr-Kreis
zwischen Aichstrutt und Welzheim – mit (von links) Thomas Knapp (energiepolitischer
Sprecher), dem leider verstorbenen Kreisrat Dr. Werner Barth, Hanne Barth, Gernot Gruber, Geschäftsführer Peter Fleischmann (Bürgerwind Welzheim) und Kreisrätin Gislind Gruber-Seibold

Gernot Gruber: “Habe ein paar Socken gestrickt für die stellvertretende Redaktionsleiterin der Backnanger Kreiszeitung, Renate Häußermann.
Hatte beim Redaktionsgespräch mit der BKZ versprochen, dass ich Socken selbst stricke im Falle, dass ich gewählt werde. War schon 20 Jahre her, dass ich die letzten Socken gestrickt habe und so hat es eine Weile gedauert, bis die Nadeln wieder in ordentlicher Geschwindigkeit arbeiteten…”

Ein Gedanke zu „Im Wahlkreis unterwegs

  1. Pingback: Gernot Gruber im Polizeidienst | Dipl.-Math. Gernot Gruber MdL